Mit selbstgemachten Bärlauchöl, Bärlauchbutter & Bärlauchpesto die Bärlauchzeit verlängern

von Maria
Mit selbstgemachten Bärlauchöl, Bärlauchbutter & Bärlauchpesto die Bärlauchzeit verlängern

Die Bärlauchzeit verlängern: Mit selbstgemachten Bärlauchöl, Bärlauchbutter und Bärlauchpesto könnt ihr nicht nur die Bärlauchsaison hinauszögern – Die selbstgemachten Leckereien sind auch eine super Geschenkidee.

Ich freue mich jedes Jahr auf’s neue auf den Frühling. Nicht nur, wegen den ersten Sonnenstrahlen, sondern vor allem, weil es im Frühling immer die tollsten saisonalen Obst- und Gemüsesorten gibt, aus denen man eine ganze Menge machen kann. Eines davon ist der Bärlauch. Doch leider hält die Bärlauchzeit meist nur kurz an und neigt sich jetzt auch schon wieder dem Ende entgegen. Deshalb habe ich euch heute gleich drei tolle Möglichkeiten mitgebracht, wie ihr Bärlauch haltbar machen und somit die Bärlauchsaison ein wenig verlängern könnt.

Mit selbstgemachten Bärlauchöl, Bärlauchbutter & Bärlauchpesto die Bärlauchzeit verlängern

So könnt ihr die Bärlauchzeit verlängern

Bärlauch hat normalerweise von März bis Mai Saison. Da ich ein großer Fan von der wilden Knoblauchpflanze bin, habe ich kurzerhand beschlossen, die Saison um noch ein paar Wochen zu verlängern. Wie, fragt ihr euch? Ganz einfach, indem man den Bärlauch konserviert und so haltbar macht.

So habe ich in diesem Jahr gleich drei verschiedene Varianten des Haltbarmachens ausprobiert und euch die Rezepte für mein selbstgemachtes Bärlauchöl, meine Bärlauchbutter und mein Bärlauchpesto mitgebracht.

Übrigens eignen sich die drei Sachen auch super als kleine Küchengeschenke oder Mitbringsel für die nächste Grillparty. :-)

Mit selbstgemachten Bärlauchöl, Bärlauchbutter & Bärlauchpesto die Bärlauchzeit verlängern

Die Rezepte für mein selbstgemachtes Bärlauchöl, meine Bärlauchbutter und mein Bärlauchpesto bekommt ihr jetzt.

Mit selbstgemachten Bärlauchöl, Bärlauchbutter & Bärlauchpesto die Bärlauchzeit verlängern

Bärlauchöl

Zutaten:Mit selbstgemachten Bärlauchöl, Bärlauchbutter & Bärlauchpesto die Bärlauchzeit verlängern

  • 1 l Olivenöl
  • 150 g Bärlauch

Zubereitung:

  1. Den Bärlauch waschen und sehr gut trocknen lassen.
  2. Anschließend die Stiele entfernen und die Blätter in dünne Streifen schneiden und in saubere Flaschen geben.
  3. Mit Olivenöl auffüllen und mindestens einen Tag gut durchziehen lassen.

Rezeptinfos:

  • Menge: 1 Liter Bärlauchöl
  • Zubereitungszeit gesamt: 5 Minuten + Ziehzeit
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Tipp: Das selbstgemachte Bärlauchöl sollte kühl und dunkel gelagert werden und hält fest verschlossen etwa 4-5 Wochen.

Mit selbstgemachten Bärlauchöl, Bärlauchbutter & Bärlauchpesto die Bärlauchzeit verlängern

Bärlauchbutter

Zutaten:Mit selbstgemachten Bärlauchöl, Bärlauchbutter & Bärlauchpesto die Bärlauchzeit verlängern

  • 200 g weiche Butter
  • 50 g Bärlauch
  • 1 EL Olivenöl
  • Abrieb einer halben Zitrone + 1 EL von dem Zitronensaft
  • etwas Salz

Außerdem:

  • etwas Frischhaltefolie

Zubereitung:

  1. Den Bärlauch waschen, trocknen, von den Stielen befreien und sehr fein hacken.
  2. Die weiche Butter zusammen mit dem Olivenöl, dem Zitronensaft und -abrieb und dem Bärlauch gut vermischen. Nach belieben mit etwas Salz abschmecken.
  3. Die Masse auf ein größeres Stück Frischhaltefolie geben und mithilfe der Folie zu einer gleichmäßig großen Rolle formen. Dabei die Luft aus der Folie gut heraus drücken. Anschließend die Enden mit zubinden und für mindestens eine Stunde ins Gefrierfach legen.

Rezeptinfos:

  • Menge: 200-250 g Bärlauchbutter
  • Zubereitungszeit gesamt: 10 Minuten + 1 Stunde Zeit Gefrierzeit
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Tipp: Im Kühlschrank hält sich die Bärlauchbutter nicht so lange, aber dafür kann sie im Gefrierfach gut ein paar Monate aufbewahrt werden und bei der nächsten Grillparty Verwendung finden.

Mit selbstgemachten Bärlauchöl, Bärlauchbutter & Bärlauchpesto die Bärlauchzeit verlängern

Bärlauchpesto

Zutaten:Mit selbstgemachten Bärlauchöl, Bärlauchbutter & Bärlauchpesto die Bärlauchzeit verlängern

  • 150 g Bärlauch
  • 150 g Olivenöl
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g Parmesan
  • Salz zum Abschmecken

Zubereitung:

  1. Zuerst die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett leicht anrösten und anschließend abkühlen lassen.
  2. Den Parmesan reiben.
  3. Nun den Bärlauch waschen, abtropfen lassen und von den Stielen befreien.
  4. Den Bärlauch zusammen mit den abgekühlten Pinienkernen, dem geriebenen Parmesan und dem Olivenöl in einen Mixer geben (oder mit einem Pürierstab mixen) und alles zu einem feinen Pesto verarbeiten.
  5. Mit etwas Salz abschmecken und anschließend in fest verschließbare Gläser füllen.

Rezeptinfos:

  • Menge: 1-2 kleine Gläser
  • Zubereitungszeit gesamt: 10 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Tipp: Das Bärlauchpesto schmeckt super zu Pasta oder passt gut zu Kartoffeln. Im Kühlschrank hält sich das Pesto etwa 1-2 Wochen.

Mit selbstgemachten Bärlauchöl, Bärlauchbutter & Bärlauchpesto die Bärlauchzeit verlängern - #bärlauch #bärlauchzeit #bärlauchöl #bärlauchbutter #bärlauchpesto

Mögt ihr auch so gerne Bärlauch?
Wie macht ihr es am liebsten haltbar?

Das könnte euch auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Dein Name und die E-Mail Adresse wird benötigt, damit man dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert. Die Daten werden von mir gelöscht, solltest du mich darum bitten. Ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten können in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.*